Spendenaktion


Liebe Kunden,

unsere Spendenaktion ist nun vorbei.

Es konnte durch eure 470 Bestellungen im Zeitraum vom 29.08.2023 bis zum 23.10.2023 eine Summe von 470 € für das Projekt
"Start Smart Dordabis" gesammelt werden.

Zusätzlich werden wir die eingegangenen 50 € von unserem Spendenkonto wie angekündigt verdoppeln.

Somit kommt eine unglaubliche Spendensumme von 570 € zusammen, die vor Ort sehr dringend gebraucht wird.

Wir, die Trockenfleischmanufaktur-Allgäu bedanken uns von Herzen
bei jedem einzelnen Kunden und den Spendern.


Die Übergabe der Spendensumme, sowie Sachspenden an die Organisation „Start Smart Dordabis“ wird nächste Woche direkt vor Ort mit Stephan stattfinden.

Hierzu werden wir euch natürlich mit Bildern auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank nochmals an alle Beteiligten.

Über das Projekt 

 

Im Mai 1971 haben die Besitzer der Dordabis Proprietary Limited und der Mission (Rheinische Missionsgesellschaft zu Barmen) in Namibia einen Mietvertrag für 50 Jahre unterschrieben, um auf einem 6 Hektar (60 Tausend km2) großem Stück Land eine Schule, Internat und eine Kirche zu bauen.    

Dieser Vertrag ist Ende April 2021 abgelaufen. Leider ist in den letzten Jahren die Kirche nicht mehr ihren Pflichten nachgekommen und die Schule und das Internat wurden nur noch minimal vom namibischen Staat unterstützt. 

Das Internat hatte einen gesundheitlich gefährdeten Zustand und da die Kirche auch auf Bitten der Farmer Gemeinschaft in den letzten Jahren bedauerlicherweise nichts daran unternommen hatte, hat der jetzige Landbesitzer beschlossen, den Mietvertrag nicht mit der Kirche zu erneuern.  

Daraufhin hat die Farmer Gemeinschaft eine neue Organisation gegründet „Start Smart Dordabis“ und den Mietvertrag ab dem 1. Mai 2021 unterschrieben.    

Schon vor der offiziellen Übernahme hat die Farmer Gemeinschaft unter anderem in folgendes investiert: Neue Matratzen, Geschirr, ein Kühlschrank, eine Gefriertruhe, eine Waschmaschine und Lebensmittel wurden gekauft. Abwassergruben wurden ausgepumpt. 

Nach der Übernahme wurden die Küche, der Esssaal und ein Lehrergebäude komplett saniert. Zudem wurde auch der Spielplatz komplett renoviert. Eine neue Einzäunung um das komplette Gelände wurde errichtet und ein Papphaus wurde schon zu 50 % zu einem neuen Lern/Spielzimmer renoviert. In die zweite Hälfte des Papphauses kommt noch ein Zimmer und ein WC für den Außenbereich. Zurzeit werden neue WCs und Badezimmer gebaut, mit Warmwasseranlagen. Zwei alte Badezimmern werden umgestaltet zu zusätzlichen Schlafzimmern. Ebenfalls soll eine Außenküche in den nächsten Sommerferien (im Dezember) gebaut werden.   

Dies alles zu bewerkstelligen ist nur möglich durch viele fleißige Helfer vor Ort oder im Hintergrund, die ihre Zeit und Wissen teilen, um diesen Kindern eine bessere Zukunft zu bieten. Natürlich und auch leider ist vieles abhängig von finanziellen Mitteln. Diese kann der Staat enttäuschenderweise nicht ausreichend zur Verfügung stellen. Somit ist diese Initiative auch um jede finanzielle Unterstützung dankbar.   

Mareike Seifart

Hier einige Bilder was bisher geschafft wurde

Das alles konnte bisher durch Spendengelder sowie der aufopfernden Arbeitskraft der umliegenden Farmer und deren Familienangehörigen erreicht werden.

Bild 1  Tisch für Lern/Spielzimmer

Bild 2  Lern/Spielzimmer

Bild 3  aus Alt mach neu Bänke und Tische für Lern/Spielzimmer 

Bild 4  Erzieher Wohnung 

Bild 5 Papphaus Lern/Spielzimmer
Bild 6 Badezimmer, Erzieher Wohnung   

Bild 7 Spielplatz

Bild 8 Bürogebäude

Bild 9 Speisesaal

Bild 10 Küche

Bild 11 Speisekammer
Bild 12 Speisekammer

Bild 13 Erzieher Wohnung